4. Dezember 2013

Geschäftsführerwechsel bei Neopost

Zum 1.12. hat Alyna Wnukowsky die Geschäftsleitung für Neopost Deutschland und Österreich übernommen.

 

München, 4. Dezember 2013 – Alyna Wnukowsky, 35, wurde zum 01.12.2013 zur Geschäftsführerin der Neopost GmbH & Co. KG ernannt. Sie löst Kim Andersen ab, der die Geschäftsleitung neben seiner Funktion als Managing Director von Neopost Skandinavien übergangsweise innehatte. Wnukowsky wird bei Neopost zusätzlich zum postverarbeitenden Kerngeschäft vor allem die digitalen Geschäftsfelder rund um die elektronische Dokumentenverarbeitung und das Dokumenten-management weiter ausbauen.

 

„Wir sind überzeugt, dass wir vor dem Hintergrund des derzeitigen unternehmensweiten Technologiewandels von ihrer umfangreichen Erfahrung im E-Commerce-Geschäft enorm profitieren werden“, so Clem Garvey, Chief Operation Officer Europe, APAC and Export Markets.

 

Kernkompetenz in digitalen Medien

Zuletzt war Alyna Wnukowsky Divisionsleiterin von New Media und Vorstandsmitglied bei Actissia mit Sitz in Paris (ehemals Direct Group France). Bis vor zwei Jahren besetzte sie verschiedene Führungspositionen bei der Filiale der Bertelmanns-Gruppe in Frankreich. Sie war Managing Director des E-Commerce-Unternehmens chapitre.com, Projektmanagerin E-Book bei der Direct Group France und Head of Internet bei France Loisirs. Davor arbeitete Wnukowsky als Senior Product Manager Entertainment Services (TV, Video) bei AOL Deutschland.

 

„Die Post- und digitale Dokumentenverarbeitung ist ein spannendes Geschäft, das von klassischer Hardware bis zu hochmodernen Informations- und Kommunikationstechnologien reicht. Damit bietet mir Neopost ein vielseitiges Betätigungsfeld, das meinen Produkt-Horizont erweitert. Gleichzeitig kann ich mein ganzes Know-how rund um digitale Geschäftsmodelle und E-Commerce gezielt einbringen“, erklärt Wnukowsky und ergänzt: „Mit der zunehmenden Digitalisierung ist die Postbearbeitung längst zum Multi-Channel-Thema geworden. Bestehende E-Lösungen, wie Output-Management-Systeme (OMS), Neopost E-Invoicing und SendEasy, sind erst der Anfang. Wir haben noch jede Menge innovativer Lösungen in der Pipeline, die unseren Kunden ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Parallel zu den klassischen Hardware-Lösungen werden wir das digitale Business weiter vorantreiben. So begleiten wir unsere Kunden sicher in die Zukunft und festigen unsere europäische Marktführerschaft nachhaltig.“

 

International ausgerichtet, in Europa zuhause

Alyna Wnukowsky hat einen Abschluss als Diplom-Kauffrau von der WHU, Otto Beisheim School of Management, und spricht vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch). Neben Marketing und Entrepreneurship lag Wnukowskys Studienschwerpunkt auf internationalen Wirtschaftsbeziehungen. Vor diesem Hintergrund absolvierte sie Auslandsemester in Chile und Frankreich.
Dem Interesse am internationalen Business blieb Wnukowsky auch nach dem Studium treu: mit ihrem beruflichen Engagement für verschiedene Global Player in mehreren europäischen Ländern. „Nach nahezu acht Jahren in Frankreich freue ich mich, wieder in Deutschland zu arbeiten“, verrät Wnukowsky. „Schön ist aber auch, dass mir ein Stück Frankreich erhalten bleibt“, so die Managerin weiter, „immerhin hat Neopost ja eine französische Mutter“.