Warum braucht man einen E-Invoicing Provider in Zeiten von ZUGFeRD?

07/23/2015

Die elektronische Rechnungsstellung verbreitet sich in Deutschland und Europa immer schneller. Gründe hierfür sind Modernisierungen in Unternehmen, aber auch die einfachere Handhabung von E-Rechnungen durch unterschiedlichste Formate.

In unserem neuen Video zum Thema elektronische Rechnungsstellung veranschaulichen wir Ihnen die Gründe, weshalb ein Provider für E-Invoicing, auch oder gerade in Zeiten von ZUGFeRD, wichtig ist.

Wir leben in einer digitalen Welt. Alles wird schneller, bunter und individueller…

Aber was bedeutet das für Unternehmen, die von ihren Lieferanten aufgefordert werden, ihre Rechnungen und Belege plötzlich digital empfangen zu müssen oder selbst an Kunden elektronisch versenden wollen?

Jeder Kunde hat andere Anforderungen an Formate, Zustellkanäle und Pflichtfelder. Darüber hinaus gibt es ständig neue Informationen über Formate. In Deutschland spricht man aktuell von ZUGFeRD und auf EU-Ebene von strukturierten Daten. Parallel dazu gibt es unterschiedliche Zustellarten wie E-Post, E-Mail, FTP usw. Und auf nationaler und internationaler Ebene wird es noch bunter.
Jedes Format und Zustellart bringt andere Anforderungen mit sich, sodass es für Unternehmen immer schwieriger wird, diesen Anforderungen gerecht zu werden.
An diesem Punkt kommen E-Invoicing Provider ins Spiel. Warum lange mit kostenintensiven Anforderungen herumschlagen, wenn es Neopost gibt.
Es ist einfacher, schneller, kostengünstiger und flexibler einen Provider wie Neopost zu nutzen. Unser Kurzfilm erläutert das komplexe Thema und stellt die Vorteile einer Providerlösung heraus.

Doch sehen Sie selbst …

 

Zum Video

Kommentar hinzufügen