Sieben auf einen Streich!

Sieben auf einen Streich!

09/07/2017

Gleich siebenfach Mehrwert erzielen - rund um Ihre Kuvertiermaschine!

Mit Ihrer Neopost-Kuvertiermaschine nutzen Sie ein kraftvolles Werkzeug zur Prozessoptimierung im Postausgang. Nicht zuletzt, weil sich damit vieles automatisieren lässt. Wie Sie die Möglichkeiten Ihrer Kuvertiermaschine ausschöpfen und im Postausgangsprozess von weiteren Automatisierungseffekten profitieren können, haben wir in sieben beliebte Optimierungsansätze für Sie zusammengefasst. Ansätze, mit denen schon viele Neopost-Kunden Ihre Ziele erreicht haben:

  • Kosten rund um Porto und Briefproduktion reduzieren
  • Bearbeitungsaufwand und Bearbeitungskosten senken
  • Verarbeitungsqualität und Prozesstransparenz erhöhen
  • Dokumentations- und Nachweispflichten leichter erfüllen
  • Kundenbindungen stärken und das Geschäft ankurbeln
     

Was die Automatisierung im Postausgang alles möglich macht und welchen Nutzen Sie im Einzelnen daraus ziehen können, lesen sie hier:

1. Reduzieren Sie Ihr Sendungsvolumen um bis zu 30%.
Lassen Sie von Ihrer Kuvertiermaschine einfach alles, was an denselben Empfänger geht, ins selbe Kuvert packen. Wie das geht? Indem Sie Dokumente wie Anschreiben, Rechnungen und Werbeflyer, die aus verschiedenen Quellen kommen (ERP, CRM, MS Office etc.), schon vor dem Kuvertieren pro Empfänger zusammenführen – ohne manuellen Aufwand. So sparen Sie nicht nur Porto und Bearbeitungszeit. Das reduzierte Sendungsvolumen schont auch die Maschine und senkt die Servicekosten.

2. Sichern Sie sich Konsolidierungsrabatte leichter denn je.
Lassen Sie Ihre Ausgangspost einfach von Ihrer Kuvertiermaschine nach Portoklassen und/oder Postleitzahlen sortieren bzw. gruppieren. Dann kommen Sie ohne nennenswerten manuellen Sortieraufwand in den Genuss aller angebotenen Konsolidierungsrabatte. Zudem sparen Sie sich etwaige Anschaffungs- und Servicekosten für zusätzliche Sortiersysteme.

3. Beschleunigen Sie Ihren Postausgang um bis zu 50%.
Schenken Sie sich das manuelle Vorsortieren und Zuführen von Dokumenten. Wie das gehen soll? Mit Dokumenten, die Steuerzeichen für die Kuvertiermaschine enthalten. Dann kann diese Ihre Ausgangspost voll automatisiert verarbeiten – einschließlich selektiver Beilagenzuführung. Das ist nicht nur sicherer, weil manuelle Fehlerquellen entfallen. Die Bearbeitungszeit lässt sich auch drastisch senken – vielfach bis um die Hälfte. So geht die Post schneller raus und die Mitarbeiter gewinnen wertvolle Zeit, die sie für andere Aufgaben nutzen können.

4. Minimieren Sie Ihre Kosten rund um vorgedruckte Dokumente.
Sparen Sie sich das externe Drucken von Briefbögen, Werbebroschüren etc. und auch deren manuelles Bereitstellen für Briefproduktion oder Kuvertierung. Nutzen Sie stattdessen einfach einen Just-in-Time-Druck mit anschließender automatischer (selektiver) Zusteuerung an der Kuvertiermaschine. So sparen Sie nicht nur Druck- und Lagerungskosten, sondern auch Verwurfskosten für veraltete vorgedruckte Dokumente. Zudem können Sie aktualisierte Dokumente wesentlich schneller verfügbar machen.

5. Bleiben Sie im Postausgang flexibel – bis zur letzten Minute.
Verschaffen Sie sich mithilfe einer Multichannel-Steuerung größtmögliche Entscheidungsfreiheit. Dann können Sie ad hoc entscheiden, welche Dokumente über welchen Kanal weiterverarbeitet und verschickt werden sollen: ob beispielsweise per Post, E-Mail oder anderes mehr. Dadurch können Sie jeden Empfänger auf dem jeweils bevorzugten Kommunikationsweg erreichen. Zudem lassen sich Postausgangsdokumente automatisch an Archivsysteme übergeben, ob zu Dokumentationszwecken oder zum Reproduzieren von Sendungen bei Bedarf.

6. Behalten Sie Ihre Ausgangspost bequem im Blick und unter Kontrolle.
Nutzen Sie ein automatisches Tracking und Reporting mit lückenloser Dokumentation. Dann sehen Sie nicht nur, welche Dokumente gerade an der Kuvertiermaschine durchlaufen. Sie können auch im Nachhinein feststellen, wann welches Dokument wie verarbeitet wurde. Das erleichtert die Qualitätskontrolle und Erfüllung von Nachweispflichten. Statistiken und Diagramme helfen darüber hinaus, Entwicklungen zu verfolgen, Versandspitzen zu ermitteln und die Kapazitätenplanung zu optimieren.

7. Stärken Sie ganz nebenbei Ihre Markenpräsenz und Ihren Umsatz.
Nutzen Sie jede Sendung als wertvolle Marketingchance. Wie das geht? Indem Sie beispielsweise Broschüren beim Just-in-Time-Druck personalisieren oder Transaktionsdokumente um variable Werbebotschaften ergänzen und ansprechend grafisch aufbereiten. Das alles natürlich CI-konform und automatisiert. So wird jede Sendung für den Empfänger nicht nur zum Markenerlebnis, sondern fördert beispielsweise auch Kundenbindungen und Kaufentscheidungen.


Ist der eine oder andere Optimierungsansatz auch für Sie interessant?
Gern zeigen wir Ihnen, wie sich die skizzierten Szenarien nicht nur bedarfsgerecht, sondern auch einfach, schnell und wirtschaftlich umsetzen lassen – bis hin zu einem durchgängig automatisierten Postausgangsprozess.  Interesse? Gerne können Sie uns per E-Mail an aktion@neopost.de kontaktieren.

 

Kommentar hinzufügen