Der elektronische Dokumentenaustausch kommt in Fahrt

Der elektronische Dokumentenaustausch kommt in Fahrt

07/15/2016

Am Dienstag, den 12.07.2016 fand der Neopost Business Brunch im Porsche Museum in Stuttgart statt. Wie drei Monate zuvor bei der Veranstaltung in München stand das Thema „elektronischer Dokumentenaustausch“ wieder im Mittelpunkt des Geschehens.

Business Brunch im Porsche Museum Stuttgart

Der elektronische Dokumentenaustausch kommt in Fahrt

„E-Rechnung & Co. – auf dem Weg zur Digitalisierung! Infos, Tipps und Best Practices“ lautete das Motto des Business Brunchs in einzigartiger Location. Rund 70 Teilnehmer informierten sich im Porsche Museum Stuttgart in insgesamt vier Vorträgen über die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Insbesondere ging man hier auf die Bedürfnisse von KMU ein, die bei Steuerrechtsexperten, IT- und E-Invoicing-Spezialisten detailliert zum elektronischen Dokumentenaustausch nachgefragt haben.

Nach einer Begrüßung und kurzen Einführung durch Michael Hemschik, Neopost-Vertriebsleiter für Süddeutschland und Österreich, trat Philipp Matheis auf die Bühne. Der Steuerberater und Experte für elektronischen Rechnungsaustausch in Deutschland und Europa informierte über Themen wie Umsatzsteuer, GoBD, Compliance sowie weitere rechtliche Aspekte der E-Rechnung.

Nach einer Kaffeepause ging es weiter mit Beispielen aus der Praxis. Aus Mindelheim angereist war Detlev Mages, Leiter EDV der Konrad Kleiner GmbH, einem eigentümergeführten, mittelständischen Großhandelsunternehmen mit über 10.000 aktiv kaufenden Kunden sowie mehr als 800 aktiven Lieferanten. Detlev Mages erklärte anschaulich und transparent die Entwicklung der Firma Konrad Kleiner vom rein papierbasierten Dokumentenaustausch hin zum elektronischen Dokumentenversand und –empfang mit Neopost e-Services. Außerdem erläuterte der EDV-Leiter die schrittweise Vorgehensweise, mehr und mehr Kunden und Lieferanten elektronisch anzubinden. Er sprach von enormen Vorteilen durch den Einsatz von Neopost e-Services:

  • Konzentration auf innerbetriebliche Prozesse
  • Verlagerung der Diskussion mit Kunden und Lieferanten auf Inhalte und NICHT auf Verfahren und Technik
  • Steigerung der viel zitierten Effizienz- und Einsparungspotenziale

Im Anschluss an die Präsentation von Herrn Mages führten Michael Hemschik und Oliver Rauschil, beide Neopost, Beispiele an, wie Firmen mit mail4business arbeiten und davon profitieren. mail4business ist die Neopost-Komplettlösung für papierbasierte und hybride Postbearbeitung sowie elektronischen Dokumentenaustausch. Dabei gingen sie auf die jeweiligen Kundenanforderungen ein, sprachen über den Einsatz von mail4business und die daraus resultierenden Effizienzverbesserungen sowie Kosteneinsparungen.

Nach der Mittagspause stellte Nicole Karas, Neopost Business Development, das Herzstück von mail4business vor: das Neopost e-Services-Portal. Als Teil des Traffiqx-Netzwerkes bietet das Portal Zugang zu unzähligen Unternehmen, die bereits mit dem elektronischen Rechnungsaustausch an das e-Services-Portal angebunden sind. Die Vorteile liegen auf der Hand, denn der Dokumentenaustausch kann in zahlreichen verschiedenen Formaten erfolgen und der Nutzer hat keinerlei Aufwand. Das Portal konvertiert die Rechnungsdokumente in das gewünschte Format und gewährleistet somit die reibungslose Zustellung. Auch der Dokumenten- bzw. Rechnungseingang wurden von Frau Karas vorgestellt. Denn das Neopost-Portal bietet Services, die die Kosten für die Eingangsbearbeitung von Rechnungen bis zu 50% senken.

Nach dem letzten Vortrag am Nachmittag hatten alle Teilnehmer noch die Möglichkeit, an einer kostenlosen Führung durch das Porsche Museum teilzunehmen.

Gegen 16.00 Uhr ging der Neopost Business Brunch gelungen zu Ende.

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe wird ab Herbst im Norden Deutschlands fortgeführt.

Kommentar hinzufügen